Was sind überhaupt Erfolgsfaktoren?

Bei Erfolgsfaktoren handelt es sich um eine Größe, welche eine ganz besondere Wirkung auf den Erfolg eines Unternehmens bzw. die eigene Arbeit hat. Dabei ist es egal, ob du ein kleines, ein großes Unternehmen führst oder angestellt bist.

Der Erfolgsfaktor ist entscheidend dafür, wie erfolgreich du in deinem Job bzw. mit deinem Business bist. Es gibt zahlreiche Erfolgsfaktoren, die wir heute kennen und beachten sollten. Diese können den Unternehmenserfolg enorm beeinflussen.

In der Betriebswirtschaftslehre spricht man beispielsweise über die Kundennähe, die Innovationsfähigkeit, die Investitionen, die Humanressourcen sowie die Produkt- und Angebotsqualität.

Bei erfolgshypnose.online geht es überwiegend um deine mentalen Erfolgsfaktoren, auf die wir in den folgenden Blogartikeln nach und nach eingehen werden. Doch weshalb sind diese Faktoren so wichtig? Warum solltest du nicht nur auf einen Erfolgsfaktor setzen, sondern auf viele?

 

Warum sind Erfolgsfaktoren wichtig?

Heute findest du in Bezug auf Erfolgsfaktoren verschiedene Unternehmen:

  • Die, die großen Erfolg haben und genau wissen, an was das liegt.
  • Dann haben wir diejenigen, die ebenfalls erfolgreich sind aber keine Ahnung haben, warum eigentlich.
  • Natürlich gibt es dann auch noch solche, die keinen Erfolg haben und wahrscheinlich auch nicht wissen, warum dies so ist.

Selbstverständlich sind die Unternehmen klar im Vorteil, die Erfolg haben und genau wissen, warum sie diesen haben. Sie kennen ihre Stärken genau und können ihre Schwächen eliminieren. Doch auch den anderen, kann geholfen werden.

Die Stärken und Schwächen seines Unternehmens bzw. des Unternehmers zu erkennen, ist ein guter Ansatz. Deine Schwächen kannst du erkennen und vermindern. Deine Stärken kannst du entdecken, stärken und sie dafür nutzen deinen Erfolg zu steigern!

 

Warum schlau sein alleine nicht reicht…

Es gibt zahlreiche Studien in der sogenannten Erfolgsfaktorenforschung. Seit mehr als 70 Jahren beschäftigt man sich bereits mit diesem Thema. So kann man von einer Art Checkliste von Erfolgsfaktoren sprechen, auf die geachtet werden sollte.

Menschen, die schlau sind, werden es vermutlich weit bringen. Doch Intelligenz allein reicht nicht immer aus und ist zudem nicht immer der wichtigste Faktor für den Erfolg. Intelligente Menschen haben meist einen guten Schulabschluss, gehen auf die Universität und können am Ende ihre Arbeitgeber oder als Selbstständiger ihre Kunden mit ihrem Wissen überzeugen. Doch manchmal sind intelligente Menschen dennoch nicht die Menschen, die auf der Erfolgsleiter ganz oben stehen.

Warum? Weil zum Erfolg auch viel wichtigere Faktoren beitragen wie beispielsweise Empathie, Charisma, erfolgreiche Denk- und Handlungsweisen. Intelligenz hat somit nicht allein etwas mit dem erlernten Wissen zu tun oder mit einem bestimmten IQ. Vielmehr ist es die Fähigkeit, das Richtige im entscheidenden Moment zu tun und sich selbst immer weiterzuentwickeln.

 

Leidenschaft ist wichtiger

Investoren, Unternehmensleitern und erfolgreichen Menschen generell, wird meist ein hoher IQ unterstellt. Doch sieht die Wahrheit häufig anders aus. Natürlich kann ein hoher IQ helfen, doch nicht immer wird dieser benötigt oder ist auch tatsächlich der Grund für mehr Erfolg. Selbst in unserer Wirtschaft sehen wir immer wieder, dass es oft nicht nur das Wissen und die Qualifikationen sind, sondern häufig sind die menschlichen Komponenten und die Mentalität viel wichtiger.

Die meisten von uns suchen beispielsweise nach den Geschäftspartnern, denen wir vertrauen und gut mit ihnen zusammenarbeiten können. Wir schätzen ihre Persönlichkeit und nicht allein ihr Wissen.

So können Intelligenz und Wissen zum Beispiel echte Leidenschaft für eine bestimmte Sache in keinem Fall ersetzen. Sie können vielleicht den Start erleichtern, doch langfristig gesehen brauchen wir auch die Leidenschaft an bestimmte Aufgaben heranzugehen, wenn wir erfolgreich sein wollen.

Du kennst dies vielleicht auch: Wenn die Motivation für eine Sache nicht vorhanden ist, wird alles viel mühsamer und langwierig. Sind wir jedoch motiviert und brennen wir für eine bestimmte Sache, können wir die Aufgaben schneller, einfacher und besser lösen!

Aus diesem Grund solltest du deine Energie in die Dinge stecken, die dich begeistern können, denn nur dann kannst du mit einem guten Erfolg rechnen. Nicht ohne Grund wird uns heute oft geraten, uns für den Job bzw. das Business zu entscheiden, der/das uns tatsächlich interessiert.

Dies mag vielleicht logisch klingen, doch wie viele Menschen sind am Ende tatsächlich in ihrem Traumjob/Traumbusiness angelangt und tun die Dinge, die sie tun müssen aus vollster Überzeugung und Leidenschaft?

 

Warum also?

Erfolgsfaktoren sind wichtig, weil sie uns den Erfolg erleichtern können. So können wir sicher sein, dass wir einen besseren Erfolg haben werden, wenn wir unsere Stärken und Schwächen kennen. Die Stärken sollten wir weiter ausbauen und die Schwächen eliminieren.

Wenn du deinen Erfolg erhöhen möchtest oder dein Unternehmen überhaupt einmal zum Erfolg bringen willst, solltest du die unterschiedlichen Erfolgsfaktoren nutzen. Wissen, Intelligenz und Marketing bedeuten am Ende nichts, solange du nicht erfolgreich denkst und handelst.

Erfolg ist ein Weg. Und dieser Weg beginnt bei dir selbst. Bei deiner Mentalität.